Rahmenausschreibung: Wettspiele (Stand 11.03.2021)

Spielbedingungen:

 

Gespielt wird nach den Offiziellen Golfregeln (einschl. Amateurstatut) des Deutschen Golf Verbandes e.V. und den Platzregeln des G&LC Bad Arolsen e.V. Das Turnier wird auf Grundlage der Handicap-Regeln (World Handicap System) ausgerichtet. Einsichtnahme in diese Verbandsordnungen im Sekretariat.

 

Meldung:

Durch Eintragung in die im Clubhaus aushängende Meldeliste und per Online Anmeldung über das DGV-Intranet. Einteilung der Spielpaarungen: Die Spielleitung legt im Vorfeld eines Golfturniers die Flight- Zusammenstellung fest. In der Regel soll nach dem Modus Hoch-Mittel-Tief gespielt werden. Ausnahmen von dieser Regel müssen von der Spielleitung genehmigt werden.

 

Wettspielleitung:

Golf- und Landclub Bad Arolsen e.V. Die Mitglieder der Spielleitung und die Platzrichter werden vor Beginn des Wettspiels bekannt gegeben. Ist keine gesonderte Spielleitung benannt, nehmen die Mitglieder des Spielausschusses (z.Zt. Rainer Hümmecke (Vors.), Silke Schütt, Andreas Motyl, Volker Sterzing, Anton Pennig) deren Aufgaben wahr. Eventuell eingesetzte Starter handeln im Rahmen ihrer Aufgaben im Auftrag der Spielleitung.

 

Ende des Wettspiels:

Das Wettspiel ist mit Abschluss der Siegerehrung bzw. mit dem Aushang der vollständigen Ergebnisliste beendet.

 

Änderungsvorbehalt:

Die Spielleitung hat in begründeten Fällen das Recht, die Platzregeln abzuändern, die Startzeiten neu festzusetzen oder abzuändern sowie die Ausschreibungsbedingungen abzuändern oder zusätzliche Bedingungen herauszugeben (Ausnahme: Vorgabewirksamkeit) Nach dem 1. Start sind Änderungen der Ausschreibung nur bei Vorliegen sehr außergewöhnlicher Umstände zulässig.

 

Stechen:

Solange in der jeweiligen Wettspielausschreibung keine andere Regelung veröffentlicht wird, gilt für alle Wettspiele: Bei gleichem Ergebnis im Brutto gewinnt die schlechtere Stammvorgabe, im Netto gewinnt die bessere Stammvorgabe.

 

Preisvergabe:

Bei allen Wettspielen gilt, sofern nicht gesondert ausgeschrieben, Doppelpreisausschluss, Brutto vor Netto. Sonderpreise sind von dieser Regelung ausgenommen. Für die Sonderwertung „Nearest to the pin" sind nur Bälle qualifiziert, die auf dem Grün (exkl. Vorgrün!) zu liegen kommen! Die Messung erfolgt vom Ball bis zum Rand des Loches.  Für die Sonderwertung „Longest Drive" sind nur Bälle qualifiziert, die auf dem Fairway zu liegen kommen!

 

Veröffentlichung:

Wir weisen darauf hin, dass während des Wettspiels zum Turniergeschehen von Teilnehmern und gegebenenfalls auch Zuschauern Bildaufnahmen angefertigt und in Print- und/oder Onlinemedien (z.B. auf der Clubhomepage) des Golfclubs zu eigenen, nicht kommerziellen Zwecken (z.B. zur Turnierberichterstattung) veröffentlicht werden. Sollten Sie die Aufnahme und Veröffentlichung von Bildmaterial zu Ihrer Person nicht wünschen, können Sie einer Aufnahme und Veröffentlichung jederzeit (mit Wirkung) für die Zukunft im Clubsekretariat widersprechen.

 

Cartbenutzung:

Die Nutzung von Golfcarts soll jedem Teilnehmer nach Vorlage eines zeitlich aktuellen ärztlichen Attestes und nach Genehmigung der Spielleitung soweit verfügbar gestattet werden. Teilnehmer mit Gehbehinderung (Ausweiskennzeichnung “G”) haben Vorrang.

 

Ergänzende Wettspielbedingungen für einen Gesundheitsschutz (COVID-19) orientierten Spielbetrieb zu der Rahmenausschreibung für Wettspiele (Stand 01.08.2020)


Ergänzende Wettspielbedingungen für einen Gesundheitsschutz (COVID-19) orientierten Spielbetrieb zu der Rahmenausschreibung für Wettspiele (Stand 01.08.2020)

Spielbedingungen
Die Spielbedingungen der Rahmenausschreibung (Stand 01.04.2018) werden bis auf weiteres um untenstehende Bedingungen erweitert.
 
Meldung
Die Meldung erfolgt per Online Anmeldung über das DGV-Intranet oder telefonisch im Sekretariat.
 
Ende des Wettspiels
Das Wettspiel endet mit dem Übermitteln der Ergebnisse an das Sekretariat.

Erfassung der Ergebnisse
Spieler dürfen Ihre eigenen Ergebnisse auf der Scorekarte erfassen.
Jeder Spieler erfasst sowohl seinen eigenen als auch den Score seines Mitspielers auf der Scorekarte. Es ist nicht erforderlich, dass der Zähler die Lochergebnisse des Spielers physisch bestätigt, aber es sollte zumindest eine mündliche Bestätigung erfolgen.

Die Scorekarten werden nach dem Spiel im Sekretariat abgegeben.
 
Platzregeln
Ergänzende Platzregeln für einen Gesundheitsschutz (COVID-19) orientierten Spielbetrieb (Stand 14.06.2020) 

Beginn der Golfrunde
Vor jeder Golfrunde von Montag bis Sonntag, also an jedem Tag der Woche, ist grundsätzlich eine Startzeit zu reservieren. Die Startzeiten sind von 07:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Dies muss von jedem Spieler „online“ oder telefonisch mit dem Sekretariat erfolgen. Ohne reservierte Startzeit darf kein Spieler auf den Platz!

Flaggenstöcke
Der Flaggenstock darf beim Spielen eines Lochs nicht aus dem Loch entfernt werden.
Strafe bei Verstoß: Grundstrafe (2 Strafschläge)

Bunker

Die Spielleitung hat im Rahmen des Infektionsschutzes die Harken aus den Bunkern entfernt. Daher gilt bis auf weiteres:

„Liegt ein Ball in einem Bunker in einer schlecht eingeebneten Lage, darf er straflos markiert, aufgenommen, gereinigt und innerhalb einer Schlägerlänge bessergelegt werden.“

Die Spieler werden aufgefordert werden, die Bunker mit Ihren Füßen oder einem Schläger einzuebnen.


Loch
Es werden keine Änderungen an der Definition “Loch” vorgenommen.
Um das Herausnehmen des Balles aus dem Loch zu erleichtern, toleriert der DGV jedoch, dass das Loch bis zur Oberkante des Plastiklocheinsatzes aufgefüllt werden kann. Kommt ein Ball darauf zur Ruhe gilt er als eingelocht.


Umkleideräume und Duschen bleiben vorerst geschlossen.



 

Golf- und Landclub Bad Arolsen e. V.
  |  
Email: info@golf-arolsen.de
  |  
Phone: 0 56 91 62 84 44
  |  
Fax: 0 56 91 62 84 45
  |  
Zum Wiggenberg 33
  |  
Bad Arolsen, 34454